Demo und Rave: Bildungsprotest — eine andere Uni ist möglich!

  • Donnerstag, 27. November 2014
  • Beginn: 18 Uhr, vor dem Audimax, Bismarckstr. 1, Erlangen
  • Abschluss: Hugenottenplatz, Erlangen
  • Open Air
  • Facebook-Event

Fehlende Mitbestimmung, Unterfinanzierung, Kommerzialisierung, Eli­ti­sie­rung, eingestürzte Gebäude: an den Universitäten läuft vieles nicht gut.

Vor genau fünf Jahren besetzten Studierende aus Protest das Audimax der Uni Erlangen (“FAU brennt”) und vieler anderer Unis weltweit. Einige der Ziele, wie die Abschaffung der Studiengebühren, wurden nach langen Jahren des Engagements hier momentan erreicht. Doch viele der anderen Punkte bleiben unerfüllt oder verschlechtern sich sogar.

Mit dieser Demo und diesem Rave protestieren wir deshalb öffentlich und deutlich für eine bessere Bildungspolitik. Unserer Meinung nach ist eine andere, bessere Uni möglich! Wir wollen echte Mitbestimmung, eine Verfasste Studierendenschaft, ein demokratisches Wahlrecht zur Wahl der Unipräsidentin, eine freie Gestaltung des Studienablaufs, ein gutes Semesterticket, das für alle fair ist, eine stabile, öffentlich finanzierte und von der Wirtschaft unabhängige Universität in allen Fachbereichen. Statt Eli­ti­sie­rung, Diskriminierung und Markt- und Leistungslogik wollen wir eine Umsetzung des Menschenrechts auf Bildung für alle Menschen. Die genannten Probleme existieren global. Wir sind ein Teil der Menschen, die weltweit anlässlich des International Students’ Days am 17. November und im International Student Movement für diese Ziele protestieren. We are students, not customers!

Als DJs supporten uns:
# Lukas Koch (Flauschig Records | Tanzliebe)
# Light Leak (Villa Kunterbunt Ensemble | Klangtherapie)
# Olvrsddn (The Cannonball Banana)

Reden:
* Tobias Langer, Studierendenvertretung
* Moritz Michelson, RaveGuerilla
* Götz Hermann Teamarbeit Greiner, Präsidentschaftskandidat

Veranstaltet durch die RaveGuerilla und die Studierendenvertretung der Universität Erlangen-Nürnberg. Die Demo und der Rave sind bei der Stadt Erlangen angemeldet.

Seid dabei! 🙂

(Dieser Beitrag wurde auch hier und hier veröffentlicht.)

Advertisements